Tierheilpraktik – kann man das lernen?

Ja, man kann!

von 2003 – 2005 absolvierte ich an der Winkelns Akademie Berlin, neben Heilpraktik und ganzheitlicher Psychologie, die Ausbildung zur Tierheilpraktikerin

Welche Behandlungsverfahren beinhaltet die Tierheilpraktik?

Schwerpunkt des Studienganges, geleitet von Frau Dr. Zadek, eine auf Kleintiere spezialisierte Tierärztin mit eigener Praxis, waren

  • Anatomie
  • Pathologie
  • Physiologie
  • Bachblüten
  • Homöopathie
  • Pflanzenheilkunde
  • Ernährung
  • Tierpsychologie

 

Gesundheitspräventation durch Naturheilkunde

Die Tierheilpraktik bietet ein weites Feld von Behandlungen und Möglichkeiten zur Gesundheitspräventation

Innerhalb dieses Betätigungsfeldes habe ich mich auf Tierkommunikation, alternative Heilverfahren und Ernährung spezialisiert, denn ich glaube, dass die Natur alle Möglichkeiten zur Heilung bietet, solange wir uns nicht zu weit von ihr entfernen.

  • Fertignahrung
  • herkömmliches Dosenfutter
  • konservierte Lebensmittel und
  • Chemikalien

 

sind für das Tier ebenso schädlich wie für den Menschen.

Der Umgang mit dem Tier wie die Natur ihn vorgibt

Die Naturheilkunde, insbesondere die naturnahe Ernährung, ist die Grundlage für ganzheitliches Wohlbefinden und Gesundheit, auf der alternative Behandlungsmethoden hervorragend gedeihen können, wenn sie denn benötigt werden.

 

In diesem Rahmen biete ich:

  • Ernährungsberatung
  • Beratungsgespräche zu heilpraktischen Behandlungsverfahren
  • Heilenergetische Sitzungen und
  • Tipps zu Meditationstechniken zur Kontaktaufnahme mit ihrem Tier

 

Diese können nach Terminvereinbarung entweder telefonisch oder auch persönlich erfolgen.

Für Terminabsprachen stehe ich jederzeit zur Verfügung.


Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich keine Kapazitäten frei habe, umsonst lange und ausführliche Situationsanalysen und Problembesprechungen per Email durchzuführen. Es kann daher passieren, dass Emails mit solcherlei Anfragen auf Grund des hohen Arbeitspensums unbeantwortet bleiben.