Impfen Heute

Imfpen ist ein Thema, das auf der einen Seite zwar viel Heil, auf der anderen Seite aber auch viel Schaden gebracht hat. Anders als noch vor einigen Jahrzehnten weiß man heute, dass beträchtliche und nachhaltige Schäden durch das Impfen zustande kommen können.

Tierärzte gegen Impf-Wahnsinn

Mittlerweile treten sogar Tierärzte dafür ein, die Tiere nicht mehr jedes Jahr erneut impfen zu lassen!

Sie weisen auf die sogenannten ‚Impf-Titer‘ im Blut hin, die nachweisen, wie viel des jeweiligen Impfstoffes sich noch im Körper des Tieren befindet.

  • Auch Menschen lassen sich nicht jedes Jahr erneut gegen Tollwut, Hepatitis oder Wundstarrkrampf impfen.

 

Vielleicht haben wir als Kind einmal eine Impfung bekommen – ich selbst erinnere mich noch an eine Schluckimpfung in der Schule – wurde danach aber nie wieder erneut geimpft.

Warum impfen wir also unsere Tiere jedes Jahr wieder?


mögliche Folgen von Impfungen

  • chronische Erkrankungen
  • neurologische Schäden
  • Allergien
  • Überempfindlichkeiten

 

aber auch Störungen wie

  • Autismus
  • Epilepsie
  • Gehirnschäden
  • Hyperaktivität und
  • generelle Labilität

 

können durchaus die Folgen von Impfungen sein.


Gibt es eine Alternative zum Impfen?

– Ja, die gibt es!

Impfen ohne Nebenwirkungen

Impf-Nosoden – die homöopathische Alternative zur schulmedizinischen Impfung

Impf-Nosoden werden der klassischen Homöopathie zugeordnet.

Nosoden führen dem Körper – ebenso wie eine Impfung – den entsprechenden Erreger zu, damit dieser die passenden Abwehrstoffe bilden kann. Nur sind die Nosoden – darum werden sie der Homöopathie zugeordnet – so hoch verdünnt, dass der Körper die Information der jeweiligen Krankheit erhält, ohne jedoch die volle Dosis des Erregers und aller Zusatzstoffe, die eine schulmedizinische Impfung enthält.

Bisher sind keine Nebenwirkungen bei Impf-Nosoden bekannt.

Wie Sie Ihren Hund selber impfen

Unter dem Link:

www.remedia-homoepathie.de

finden Sie alle Nosoden zu den entsprechenden, heute gängigen, geimpften Krankheiten und können so Ihren Liebling selber immunisieren. Geben Sie einfach die Krankheit, gegen die Sie impfen möchten, in das Suchfeld oben auf der Seite ein. So wird Ihnen die dafür passende Nosode in Globuli oder flüssiger Form und der entsprechenden Potenz angezeigt.

 

Dosis, Gabe und Potenz

Die empfohlene Potenz für Impf-Nosoden ist in der Regel die

  • C 200

Diese wird verbreicht

  • 3 Tage hintereinander
  • jeweils 3 Globuli

 

In dieser Apotheke können Sie die Nosoden auch bestellen. Sie werden Ihnen dann zugestellt:

Alster-Arkaden Apotheke

Alsterarkaden 13

20354 Hamburg

Tel.: 040 34 58 59

info@alsterarkaden-apotheke.de

www.alsterarkaden-apotheke.de

 

Die gängigen Krankheiten

  • Staupe
  • Hepatitis
  • Parvovirose
  • Zwingerhusten
  • Leptospirose
  • Tollwut

 

Buchempfehlung zum Thema:

Unsere Hunde – gesund durch Homöopathie

Heilfibel eines Tierarztes

Hans Günter Wolff

ISBN 978-3-8304-9320-4

Sonntag Verlag