Antonia Katharina Tessnow

Ich wohne alleine im Alten Jagdhaus am Rande der Mecklenburgischen Schweiz, habe keine Familie und lebe mit meinen Seelengefährten, den Tieren, in größerem Einklang und tieferem Frieden, als ich es je mit Menschen tat.

Ein Leben ohne Tiere ist für mich unvorstellbar

Darum habe ich mich vor einigen Jahren dazu entschlossen, den Tieren mein Leben zu widmen. So entstand die

Bolonka Zwetna Zucht aus dem Alten Jagdhaus

Meine Bolonkas ermöglichen mir ein Leben mit ihnen im Alten Jagdhaus, und ich ermögliche ihnen im Gegenzug ein Leben in (fast) freier Natur.


Ursprünglich komme ich aus der Reiterei, war jahrelang Berufsreiterein und zum Ende meiner reiterlichen Laufbahn 6 Jahre Landesverbandstrainerin im Modernen Fünfkampf, anssäig im Olympiastadion Berlin. Neben meiner Tätigkeit als Ausbilderin für Pferd und Nachwuchs studierte ich

Tierheilpraktik

an der Winkels-Akademie Berlin.

Jahre später absolvierte ich eine Ausbildung zur Hundefriseurin.

Hundefriseur – der Bolonka als Stammkunde

Als mir klar wurde, dass der kleine, verspielte Zarenhund aufwändige und fachmännische Pflege bedarf, war für mich eine Weiterbildung zu diesem Thema unumgänglich.

Sie finden beide Themen auf dieser Seite, sowohl die Tierheilpraktik als auch die Bolonka Zwetna Pflege, ausführlich beschrieben.


Kommunikation – der Schlüssel zu wahrem Verständnis

Im Zusammenleben mit meinen Hunden lege ich größten Wert auf eine wirkliche und echte Verbindung. Die Tierkommunikation, die ich in dem Büchlein Kommunikation mit Tieren versucht habe, dem Leser und allen Interessierten näher zu bringen, ist eine große Hilfe zu tieferem Verständnis und echter Kontaktaufnahme.

Diese Art der Kommunikation erfordert weniger technische Schulungen, als ein offenes Herz und die Bereitschaft, das Tier an unserer Seite als echten Seelengefährten zu erkennen.

Die Tiere – meine Gefährten

Die Tiere emfpand ich seit je her dem Menschen ebenbürtig. Nie habe ich verstanden, dass der Mensch in der Wertigkeit über den Tieren stehen soll, ja, dass der Mensch sich als die Krone der Schöpfung versteht, zu der er sich einst selbst erklärte.

Tiere sind lebendige Seelen, genau wie wir.

Sie fühlen und empfinden ebenso einzigartig, ebenso unverwechselbar, wie die unterschiedlichen Menschen.

Jedes Tier ist einzigartig

Kein Tier ist mit einem anderen zu vergleichen, nicht einmal solche der selben Rasse. So wenig, wie ein Mensch dem anderen gleicht, so wenig gleicht ein Bolonka dem anderen, so wenig ist eine Seele, ein einzigartiges Wesen, durch ein anderes ersetzbar.

 


 

Die Zucht – kein Beruf, sondern ein Lebensstil

Da das Züchten von Hunden meine ganze Aufmerksamkeit und Zeit fordert, ist dies für mich nicht nur ein Beruf, sondern mein Lebensstil. Und ebenso, wie ich mein Leben alternativ und ganzheiltich gestalte, so gestalte ich auch das meiner Hunde alternativ und ganzheitlich, indem sie entsprechend betreut, ernährt und gepflegt werden.

Nehmen Sie sich Zeit und schauen Sie sich auf dieser Seite in Ruhe um, die einen kleinen Einblick in die Hundezucht aus dem Alten Jagdhaus gewährt, die mein Leben ist.

Antonia Katharina Tessnow

Bolonka Zwetna aus dem Alten Jagdhaus

 

Die Hundezucht in Mecklenburg Vorpommern